Gefälschte Urkunden im Strafprozess

Mit der Urkunde wird oft die Vorstellung besonderer Verlässlichkeit verbunden. Im Strafprozess unterliegen Urkunden wie andere Beweismittel  jedoch der freien richterlichen Beweiswürdigung.

Beweismittel, die in strafbarer Weise erlangt oder erstellt wurden, sind unverwertbar. Nachweislich gefälschte Urkunden sind für den Richter nicht zu beachten.

Drucken / Weiterempfehlen: